Kichererbse, die unbekannte Erbse!

Ganz viele Kichererbsen  und davon Püree machen.
Das hatte ich mir vorgestellt.

Also ging ich auf die Suche nach einem Rezept was mich ansprechen würde. Das fand ich bei – dergeschmackvonkreta –  Hommos, Kichererbsencreme.
Uta hat das sehr gut beschrieben und erklärt. Schaut bei ihr mal vorbei.

Hier die Kurzbeschreibung. Die Kichererbsen über Nacht einweichen
das Einweichwasser abgießen und mit reichlich frischem Wasser, ohne Salz, je nach Bedarf ca. 1,5 Std. kochen bis sie weich sind.

Dann ca. 1 Liter Kochwasser auffangen. die Kichererbsen in einen Mixer, zusammen mit etwas Kochwasser. Petersilie, Sesampaste, Salz, frischer Zitrone und einer oder zwei kleinen Knoblauchzehe pürrieren. Und dann ist schon alles fertig wenn die Konsistenz und der Geschmack stimmt.

(FILEminimizer) P1070794

Dies ist eine sehr geschmackvolle Beilage zu vielem gebratenem und gegrilltem habe ich dann festgestellt. Kichererbsenpürree war mir bis hierhin total unbekannt aber sehr lecker. Kann auch gut vorbereitet werden und im Kühlschrank dann aufheben.

(FILEminimizer) P1070787

Ich habe hierzu türkische Köfte gebraten. eine gute Kombination.

(FILEminimizer) P1070797

 

(FILEminimizer) P1070799

Guten Appetit!

 

Werbeanzeigen